Lexware Claim: It's now or Never

Tinte wird hier nur noch tätowiert – alles andere läuft digital.

Tinte spielt in seinem Job die Hauptrolle – und doch gibt es in seinem Büro kein Papier mehr. Ein Tätowierer in Meppen hat den ersten Schritt in die digitale Welt gemacht: Mit einer App scannt er alle Belege. Eine automatische Texterkennung erspart ihm das Abtippen. Einmal digitalisiert, ist alles rechtssicher archiviert. Papier gibt er jetzt einen Korb. Vor allem aber hat er jetzt Zeit für das, was er gerne tut: tätowieren. Sein erster Schritt in die Digitalisierung war leichter als gedacht.

Marketing? Er hat Skinfluencer. Seine Werbung? Lief bis dahin quasi von selbst: Wer kann schon von sich behaupten, jeden Kunden ein Leben lang zum Werbeträger zu machen? Das Marketing hatten also seine Kunden übernommen. Aber eben nur seine Kunden. Bis ihm klar wurde, dass die Motive auch auf Social-Media-Kanälen wie Instagram für eine tolle Resonanz sorgen. Und damit auch für neue Kunden. Seitdem färbt er nicht nur Pigmente, sondern auch Pixel.

Er macht seine Kunden zu Künstlern.

Inspiriert von den Motiven anderer Menschen wurden seine neuen Kunden selbst kreativ. Mit einer simplen Software machte er ihnen diesen Schritt noch einfacher. Seitdem können Kunden ihre Motive nicht nur selbst erstellen, sondern per 360°-Fotografie digital auf den eigenen Körper mappen. So kann man das neue Tattoo an der passenden Körperstelle aus allen Perspektiven betrachten. Während seine Kunden oft komplexe Motive haben, hat er ein ganz einfaches: Erfolg.

Deshalb berechnet seine Software schon bei der Erstellung jedes Motivs wichtige Daten im Hintergrund: Zeitaufwand, Farbeinsatz, Anzahl der Sessions und mögliche Termine im Kalender. Hat der Kunde sein Motiv erstellt, macht ihm die Software sofort ein Angebot. Das Ergebnis: solide Buchhaltung, die nicht mit heißer Nadel gestrickt ist.

Träumen Sie groß. Planen Sie mittelfristig. Aber starten Sie gleich.

Viele richtige Entscheidungen haben den Tätowierer zum Erfolg geführt. Doch auch er hatte viele Fragen. Die passenden Antworten darauf hat er gemeinsam mit Lexware gefunden. Prüfen Sie jetzt auch Ihre digitalen Chancen auf: www.lexware.de

Die sechs häufigsten Denkfehler der Digitalisierung.

Hohe Kosten und komplett überflüssig? Datenverlust und hohes Ausfallrisiko? Weit gefehlt. Nutzen Sie die Digitalisierung als Chance! Wir klären Sie über die größten Digitalisierungs-Mythen auf.

Jetzt mehr über die Denkfehler der Digitalisierung erfahren