Lexware Claim: It's now or Never

Hier steckt die Digitalisierung nicht mehr in den Kinderschuhen.

„Die digitale Welt bietet Selbstständigen nahezu unendliche Chancen“ – lesen wir fast täglich in den Medien. Doch jeder zweite Selbstständige oder Kleinunternehmer denkt das, was Sie jetzt gerade denken: „Brauche ich das überhaupt?“. Und geht damit ein nicht ungefährliches Risiko ein: Denn wer jetzt nicht startet, wird bald abgehängt werden.

Digitales Deutschland? Ein Schuhmacher-Meister fängt einfach an.

Ein Schuhmacher aus Bamberg hat vor Kurzem den ersten Schritt erfolgreich gemeistert: Er buchte Google-Ads für sein Geschäft. Über Geo-Targeting erschien seine Anzeige nur bei Menschen, die im Umkreis seines Ladens leben. Schuhliebhaber, die im Netz nach „Maßschuhen“ suchten, hatten plötzlich unter ihren Suchergebnissen einen Volltreffer: Maßschuhe direkt um die Ecke! Das digitale Marketing des Schuhmachers wurde für potentielle Kunden präzise und individuell zugeschnitten – genau wie seine Maßschuhe.

Schnell addierte er weitere Features hinzu: ein Online Termin-System für Beratungsgespräche sowie ein Abholsystem, in dem Kunden sofort sehen können, wann ihr Maßschuh fertig ist. Mit dem Angebot stieg seine Nachfrage. Er wollte mehr.

Heute steht sein Online-Shop. Das erweitert seinen Kundenkreis bis in den letzten Winkel der Welt – quasi soweit die Füße tragen. Die Kundendaten fließen in seine digital verwaltete Kundendatei. Jeder Kunde erhält damit regelmäßig automatisch elektronische Post von seinem Schuhmacher. Zum Geburtstag, zu Weihnachten, zum Start der neuen Kollektion – immer mit den passenden Angeboten verbunden.

Was gestern noch unmöglich schien, wird morgen machbar sein.

Seine nächsten Ziele hat unser Schuhmacher-Meister auch schon definiert: Für den perfekten Maßschuh muss er bald nicht mehr vor Ort sein – dank einem 3D-Scanner per App: Der 3D-Scan ermöglicht überall auf der Welt eine detaillierte Vermessung des Fußes. Die erhobenen Daten sind in Echtzeit verfügbar und fließen direkt in die Maßfertigung ein. Bald kennt er nicht nur Zehenmaß und Fersenmaß seiner Kunden, sondern auch ihren digitalen Fußabdruck. Seine Software errechnet daraus automatisch das benötigte Material und den Zeitaufwand. In Abgleich mit dem Personalbedarf, dem Warenvorrat und den bestehenden Aufträgen wird der Fertigungstermin ermittelt und sofort ein Angebot erstellt.

Werkzeug eines Schuhmachers

Träumen Sie groß. Planen Sie mittelfristig. Aber starten Sie gleich.

Der Bamberger Schuhmacher ist mit einer großen Frage gestartet: Was bietet mir der digitale Fortschritt? Gemeinsam mit Lexware hat er Antworten gefunden und dafür gesorgt, dass ihn die Digitalisierung nicht auf dem falschen Fuß erwischt. Prüfen Sie jetzt Ihre digitalen Chancen auf: www.lexware.de

Die sechs häufigsten Denkfehler der Digitalisierung.

Hohe Kosten und komplett überflüssig? Datenverlust und hohes Ausfallrisiko? Weit gefehlt. Nutzen Sie die Digitalisierung als Chance! Wir klären Sie über die größten Digitalisierungs-Mythen auf.

Jetzt mehr über die Denkfehler der Digitalisierung erfahren